Zurück | Zur Liste | Vor

Constanza Lehmann Familienname, Vorname
Lehmann, Constanza

PLZ        Wohnort
65307           Bad Schwalbach

Geburtsdatum    Geburtsort
25.07.1983              Würzburg

Bisherige Tätigkeiten
Mathe/Deutsch

Constanza Lehmann als Baby

Angaben zum Antragssteller
Dankesnachweis an:
Meine Mami für die abwechslungsreichen Pausenbrote, meinem Vater für die allsonntagliche Geschichtsabfrage beim Frühstück (nerv!), meine liebe Schwester für das abendliche Nerven und an meinen Bruder für das Sachwissen. Außerdem an alle Schokoladenhersteller, an Franzi für das Schokoladen-Essen, an die Busfahrer für die Volksmusik und Cafekränzchen, an Frau Held für die Erkenntnis, dass 1+1=0 ist und natürlich an alle meine Freunde und an den gesamten chaotischen Jahrgang. Ich werde euch vermissen!

Empfehlungen:
Zurückblickend muss ich sagen, dass du in den letzten 4 Jahren der wichtigste Bestandteil meiner Schulzeit warst und darüber bin ich sehr!!! glücklich. denn ohne deine Freundschaft, deine Mathenachhilfestunden und sonstigen "Unterstützungen" im Unterricht hätte ich die Schule bestimmt nicht so überstanden. Du bist meine kleine Stanzi und wirst es hoffentlich noch ganz lange bleiben. HDGDUFL! Deine Sta... äh Franzi!

Nochmals vielen Dank, dass du mir in Mathe immer zur Seite gestanden hast. Ohne dich hätte ich es nie geschafft!!! Vor allem war deine seelische Unterstützung sehr!!! wichtig für mich. HDL Katharina

Liebe Grüße von Ana!

Hallo? Stanzi? Da du wahrscheinlich gerade Moos sammelst, hinterlasse ich dir eben einen Gruß auf dieser Seite. Julia

Ich danke dir für deine tatkräftige Mathe-Unterstützung und wünsche dir viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg! Arne

Liebe Constanza,
„Du bist uns vielleicht eine, klein – aber oho.“
„Ja, das stimmt, Sebastian, klein – aber fein!“
„Jetzt hör’ schon auf mit Deinen Liebeleien. Du bist ja ein echter Charmeur.“
„Ja, Sebastian, ganz die alte Schule, aber sie weiß wie ich das meine.“
„Alexander, ich kann Dir nicht folgen. Was meinst Du?“
„Du, Sebastian, wer die Constanza einmal kennengelernt hat, der muss sie einfach mögen.“
„Ich habe gehofft, dass Du das sagen würdest, aber es ist nun einmal so. Sie ist ein so liebenswertes Mädchen.“
„Du hast sie oft genug auf Händen getragen, Sebastian.“
„Alexander, ich bitte Dich, sie wiegt mit ihren 42 Kilogramm weniger als die Hälfte meines Körpers.“
„Nein, Sebastian, ich glaube das steckt mehr dahinter.“
„Ach, 42 Kilogramm sind doch gar nicht so wenig.“
„Da hast Du auch wiederum recht, aber stell dir mal vor, Intelligenz würde sich in Gewicht ausdrücken. Ich glaube, dann hättest Du sie nicht so einfach hochheben können.“
„Sie war ja schon immer unserer Überflieger. Sie kam in der achten Klasse zu uns und begleitet mich seither auf all meinen Wegen, viel Glück und viel Segen, Gesundheit und Wohlstand sei auch mit dabei.“
„Du hast aber auch eine Schwäche für Poesie, Sebastian.“
„Alexander, dass müsstest Du doch besten wissen. Schließlich sind wir alle zusammen in einem Deutsch-Leistungskurs.“
„Aber Sebastian, trotz ihrer Intelligenz ist sie doch nicht dumm. Wenn es ums Feiern geht, dann sie die erste, wo mitmachen tut.“
„Das kannst Du laut sagen, Sebastian. Ich erinnere an die zahlreichen Feten die wir zusammen gefeiert haben. Mit dabei war immer die Constanza, aber oho.“
„Aber so was von dabei! Das kannst Du laut sagen. Eine echte Party-Maus eben, ganz anders als der Tobo.“
„Pssst.“
„Ach stimmt ja, die können uns ja hören.“
„Ein Segen, dass sie jetzt Autofahren kann, zumindest hat sie den Führerschein.“
„Eben. Sie wohnt doch im entfernten Langenseifen hinter den sieben Bergen, wo sich Fuchs und Hase noch gute Nacht sagen können.“
„Oh ja, dort wird nicht gefeiert. Den Höhepunkt bildet dort die alljährlich stattfindende Kappensitzung in der Faschingszeit.“
„Das habe ich jetzt gar nicht so direkt gewusst, dass das in Langeseifen ist. Ist da nicht auch die Frisierstube Magda, wo sich Constanza ihr blondes Haar.“
„Da fällt mir wieder ein Gedicht ein:
Die schönste Jungfrau sitzet
Dort oben wunderbar;
Ihr goldnes Geschmeide blitzet,
Sie kämmt ihr goldenes Haar.

Ja, so ist sie, unsere Constanza.“
„In diesem Sinne, liebe Constanza, wünschen wir Dir alles Gute für Deinen Lebensweg und viel Erfolg.“
„Genau. Und wir werden uns garantiert nicht aus den Augen verlieren, weil es ja gerade das ist, was Dir beim Abitur die größten Sorgen bereitet. Wir würden Dich doch vermissen!“
„Sebastian, was machen wir eigentlich heute Abend?“
„Ruf’ doch mal die Constanza an!“
„Wo ist denn das Telefon schon wieder?“
„Oh, ich glaube das liegt noch im Bad.“
„Du hast im Bad telefoniert?“
„Stimmt doch gar nicht!“
Deine Freunde Sebastian und Alexander

DER KLEINE WALDGEIST
In einem Haus am Hang, da lebt ein Waldgeist. Dieses Wesen heißt Constanza (nicht Constanze!!!) und ist meine beste Freundin (und mein Medium). Mit ihren merkwürdigen Angewohnheiten, z.B. regelmäßig durch das Langenseifener Wäldchen "zu geistern" , stundenlang Cartoons und anderen Schwachsinn zu schauen, ohne dabei zu verblöden oder einfach nur total skurriles Zeug (teilweise sehr beängstigend) zu träumen, ist sie etwas "anders als die Anderen". Als ob das nicht schon reichen würde, ist sie auch noch furchtbar intelligent (wenn ich furchtbar sage, meine ich es auch so). Aber mich soll's nicht stören, konnte ja nur von profitieren! Aber andererseits tut sie mir auch leid, .es muss echt frustrierend sein seine Mathenote nie verbessern zu können. Das Faszinierendste an ihr ist aber die Ausgeglichenheit von erwachsener Reife und Verantwortungsbewusstsein und dem sonnigen Gemüt und der Unbeschwertheit "eines Kindes"! Das Stanzi schätze und liebe ich an dir! (und die Tatsache, dass du auch meine heftigsten Gedankensprünge verstehst - langsam glaube ich wirklich an Telepathie!) Bleib wie du bist!
Deine Franzi
P.S. Stanzi, auch wenn du dich noch so konzentrierst, lass bitte die Zunge im Mund; es sieht einfach bescheuert aus!
P.P.S. Meine Stanzi wird nicht einfach durch die Luft geworfen oder getragen wie ein Gepäckstück und sagt ihr nicht dauernd, dass sie klein ist, klar? (an Basti, Alex G., Marc und Stefan!)

Hi Stanzi, seit du in der 8. Klasse zu uns gekommen bist, haben wir uns immer super verstanden. Ich werde die Zeit mit dir vermissen. Zwar trennen sich unsere Wege, aber ich hoffe, dass unserer Kontakt noch weiter bestehen bleibt. HxDxL Simone

Danke für deine Hausaufgaben in 9 Jahren. Tobo

Danke für die unterhaltsamen Pausen und Kellercaféunterhaltungen über die Gummibärenbande, Männer und Brustgrößen. Kuss Caty



Tippfehler und fehlerhafte Angaben sind nicht ausgeschlossen.

Goto: