Zurück | Zur Liste | Vor

Oktavian Halm Familienname, Vorname
Halm, Oktavian

PLZ        Wohnort
65201           Wiesbaden

Geburtsdatum    Geburtsort
11.05.1983              Wiesbaden

Bisherige Tätigkeiten
Biologie/Gemeinschaftskunde

Oktavian Halm als Baby

Angaben zum Antragssteller
Dankesnachweis an:
Meine Eltern für ihre Unterstützung, ganz besonders an meinen Vater, der mir für jede zweistellige Punktzahl (kam nicht oft vor!!) bei den Klausuren die jeweiligen Punkte in DM auszahlte. Außerdem danke ich der Encarta `99, ohne die ich für keine Klausur hätte „lernen“ können. Weitere Dankeswünsche an diejenigen, die mir irgendwann irgendwie geholfen haben. Danke!
Empfehlungen:
Mit dir habe ich viele lustige Freistunden verbracht und grundsätzlich irgendeinen Scheiß gemacht, wodurch es nie langweilig wurde. Danke Mädel für deine tatkräftige Unterstützung! - Und mein Daddy ist nicht Elton John!!!!!!!!!!!!!!!!! Angie

Okki, mein Freund! Ich werde dir immer dankbar sein, dass du mir in Florenz innerhalb von einer Stunde, fünfmal das Leben gerettet hast. Auch wenn die Kölner dieses Jahr absteigen, hoffe ich, dass wenigstens du alle deine sportlichen Ziele erreichst. Pass auf die Anna auf, ihr beide seid ein süßes Paar! P.S.: Lass endlich deine Hand operieren!!!!!!!! Uli

Gude Okki, Ich erinnere mich noch an den ersten Schultag auf der Leibniz, als du dich vorgestellt hast.....“ich heiße Oktavian“. Damals konnte ich noch nicht ahnen, dass der Typ mit dem außergewöhnlichen Namen neun Jahre lang die gleichen Kurse besuchen und die gleichen Noten wie ich schreiben wird.
In dem ersten Jahr war nicht viel mit dir anzufangen, weil du nämlich hauptsächlich damit beschäftigt warst deine Fünf in Deutsch mit kleinen Präsenten für den Fachlehrer auszugleichen. An dieses dunkle Kapitel deiner Vergangenheit erinnere ich dich auch heute noch gerne, obwohl du, wie es scheint diesen „Fehltritt“ aus deinem Gedächtnis verdrängt hast.
In den nächsten Jahren der Unterstufe bemerkten wir, dass sich unsere Interessen wohl doch ziemlich ähnelten: Fußballspielen, Fußball gucken und all das, was sonst noch mit dem runden Leder zutun hatte. Man wollte uns zwar zwingen auch das Flötespielen zu unseren Interessen zu zählen, doch mangels Talent konnten wir dieses Opfer nicht bringen.
Mit dem Eintritt in die Mittelstufe wurden auch unsere nächtlichen Telefongespräche vor jeder Klausur obligatorisch. In denen du nicht nur einmal mein Überleben, sei es durch Wissen oder durch Spickmethoden, sichern konntest.
Gegen Ende der Mittelstufe wurde unsere Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, denn für eine kurze Zeit warst du einem “deutschen Brauereigaul“ mit „portugiesischem Feuer“ verfallen. Doch als ein paar Tage später in der ganzen Klasse deine Liebeskünste diskutiert wurden, setztest du dieser Beziehung ein jähes Ende.
Wäre es so gekommen wie du eigentlich wolltest, hätte ich die drei Jahre Oberstufe ohne dich durchziehen müssen, doch als du verkündest hast, dass eine Karriere auf dem Bau doch nicht ganz deinen Vorstellungen entspreche, fiel mir ein Stein vom Herzen, ohne dich hätte ich wohl kaum durchgehalten.
Besonders in diesen drei Jahren hatten wir eine Menge Spass, in und außerhalb der Schule. In dieser Zeit war mir längst klar, dass du lange nicht mehr der liebe kleine Junge bist, der du am Anfang deiner Zeit auf der Leibniz-Schule mal warst. Harte Schale, weicher Kern trifft wohl auf niemanden so zu, wie auf dich.
Du bist und warst wohl der beste Freund, den man sich nur vorstellen kann. Mit dir wurde es nie langweilig du warst immer für einen Spass zu haben aber was noch viel wichtiger ist, auf dich konnte ich mich in jeder Hinsicht immer verlassen und ich weiss, dass es in Zukunft nicht anders sein wird. Also mein Bub, ich wünsche dir alles Gute und viel Glück für die Zukunft. Bleib so wie du bist.
Sven, Kabutschistan 2002

Okki, wir haben’s endlich geschafft. Du hast mir die letzten neun Jahre so manche langweilige Stunde kurzweilig gemacht. Bernd

Na ihr Machos! Hätte ja nicht gedacht, dass ihr beide es schafft. Nein, Spaß! Ihr habt den Englischunterricht (wenn ihr mal da wart) mit euren Sprüchen verschönert. Nochmals vielen Dank! Ich werde das “Dreamteam” der Leibnizschule nicht vergessen. Viel Glück und Spaß im zukünftigen Leben! Nora

Erst durch die Anna habe ich dich näher kennengelernt und muss sagen du bist ja ein ganz „netter Typ”, mit dem man sich sogar unterhalten kann...! Jetzt im Ernst, ich bin froh dich kennengelernt zu haben, denn man hatte auf dem Schulhof immer etwas zu lachen! Und du machst meine Anna glücklich, dafür danke ich dir! Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du deinen Beruf finden wirst. Liebe Grüße Youn-Zuh

Wir hatten viel Spaß mit Sven und Ulli im “Skelletor’s Room” ... und auch sonst natürlich, schade dass aus unserem “gemeinsamen Sport” nichts geworden ist. (Kommt noch!) Viel Spaß beim Bund! Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft! Simon

Mein Schatz, jahrelang sind wir einfach aneinander vorbeigelaufen und haben uns kaum beachtet, bis es dann in der 12ten Klasse sozusagen "gefunkt" hat. Von diesem Augenblick an hat sich einiges geändert. In den letzten 1½ Jahren haben wir viele schöne Momente miteinander erlebt und auch mit gemeinsamen Freunden viel Spaß gehabt. Und obwohl unsere Vorstellungen von etwa "kochen" nicht gerade nah beieinander liegen (gib die Hoffnung nicht auf, irgendwann werde ich mal nur für Dich kochen) denke ich doch, dass wir ganz gut zusammenpassen. Du gehörst mittlerweile in meinem Leben zu den wichtigsten Menschen und ich danke Dir von ganzem Herzen für die gemeinsamen Monate. Ich bin sehr glücklich Dich zu haben und wünsche Dir und vor allem auch uns beiden für die Zukunft alles Glück auf Erden. LD dicken Kuss Deine Anna



Tippfehler und fehlerhafte Angaben sind nicht ausgeschlossen.

Goto: